Bald ist es wieder soweit, wir drücken schon jetzt die Daumen das , das Wetter wie in den letzten Jahren

es gut mit uns meint.  Auf diesem wundervollen Markt,gibt es noch echte Handwerkskunst, Stände mit den verschiedensten Spezialitäten.

Wir bieten die Winzertaschen, gefüllte, frittierte Hefeteig Taschen (vegetarisch oder mit Fleisch ) und unser hausgemachtes Eis.

Besuchen Sie uns

ab dem 28. Mai ist im Schwarzen Adler wieder „Sommerpause“

selbstverständlich steht Ihnen in dieser Zeit das GiGi’s mit Gerichten aus dem Schwarzen Adler zur Verfügung.

Sie haben in dieser Zeit eine Feier geplant:“Wir sind für Sie da“ die Räumlichkeiten im Schwarzen Adler stehen Ihnen selbstverständlich,

nach Absprache, zuf Verfügung, sprechen Sie uns einfach darauf an.

 

Muttertag, ein Tag an dem man sich gemütlich zusammen setzt, gemeinsam isst, sich an vergangene Zeiten erinnert

der geeignete Rahmen , mit leckerem Essen im Schwarzen Adler.

Hier unser Menü für Muttertag:

I    Erbsencremesuppe mit Minze und Chili

II  Roulade vom Kalbsrücken, gefüllt mit frischem Spargel, auf einem Kartoffelbett dazu Sauce Polonaise

III Rhabarber Consommé mir Erdbeeren und Erdbeer Sorbet  (27,90€)

 

Wir freuen uns auf Sie

 

_Gedanken an die Mutter_

„Ich denke nicht nur an Dich,

NEIN: alle Tage sind „Muttertage “ für mich, ich bin ja für immer Dein Kind

und ich weis einer Mutter zu sagen

sich keine Sorgen um Ihre Kinder zu machen,

egal wie alt,

ist genauso als würde man dem Wasser befehlen

nicht mehr nass zu sein.

 

Danke an unsere Mütter, Danke für Ihre Liebe, Danke das es Sie gibt!

Veehrte Gäste und Freunde des Hauses,

dieses mal finde unsere Bierprobe Mittwochs statt.

Keine Angst, am darauffolgenden Tag ist Christi Himmelfahrt somit kein Arbeitstag.

Für diese Bierprobe haben sich Martina Brass und Gerardo Guastaferro wieder zusammen gesetzt und sich was einfallen lassen. Geplant ist – soviel kann ich verraten- Kölsch, Tapas und auch mal „blind “ kosten.

Es ist immerwieder ein Erlebniss und ein Genuss. Unsere Gäste (bei der Bierprobe oft Wiederholungstäter) sind immerwieder begeistert.

lassen auch Sie sich von der Kreativität aus der Küche und den vielfalt der Biere überraschen.

Reservieren Sie rechtzeitig

Ihre Hedi Guastaferro

endlich sind die Bänke im GiGi’s wieder in einwandfreiem Zustand,
Dank der Firma Tenhaeff war das sehr schnell abgewickelt, Montags wurden die Bänke abgeholt und am nächsten Tag wieder montiert!
Super Job!

Das Irrwitzige an der Geschichte war: Die Monteure trugen die Bänke raus, un schon war jemand zur Stelle und wollte diese mit nach hause nehmen,
schließlich würden wir ja zu machen da der Chef ja verstorben ist und die Chefin nicht mehr weiter machen möchte……..

soviel dazu!

Nein !

wir denken lediglich darüber nach wie es weiter geht wenn wir in Rente gehen, da wir fast im Renten fähigen alter, gesundheitlich nicht mehr ganz so frisch sind, sollte dies legitim sein?! Oder?

Mainzer Weinkönigin Sabrina Möhn© twainWegner photography

•    Geboren am 25. Januar 1990 im wunderschönen Mainz am Rhein
•    Master Internationales Management & Marketing an der Uni Mainz
•    Meine Schätze: Silvaner, Grauer Burgunder, Riesling
•    Essen: Wenn ich so richtig hungrig bin, dann esse ich am liebsten „en scheene Handkäs mit Musik mit ganz viel Zwiebelscheeer“
In unserem Weingut in Mainz-Laubenheim packt jeder an, wir sind ein echter Familienbetrieb! In diesem bin ich für die Kundenbetreuung in Straußwirtschaft und Vinothek sowie Weinfeste, Weinproben, Weinbergsrundfahrten zuständig.
In meiner Freizeit bin ich in meiner Tanzgruppe Inkognito aktiv oder gehe joggen. Neben meinen sportlichen Aktivitäten engagiere ich mich auch mit Leib und Seele für unser scheenes Örtchen Mainz-Laubenheim. Dabei wurde mir das Vertrauen von Seiten der Laubenheimer Bürger geschenkt, sie im Rahmen des Ortsbeirates für die nächsten fünf Jahre vertreten zu dürfen und für die Anliegen der Bürger zu kämpfen, was ich sehr zu schätzen weiß.
Ein besonderes Ereignis war für mich die erste Führung auf dem Rebblütenfest in Mainz-Laubenheim. Die Begeisterung und die Wissbegierde der Bevölkerung sowie die Lebensfreude, die beim Vorstellen der einzelnen Weine am jeweiligen Stand aufkam, machten diesen Abend für mich unvergesslich.
Als Mainzer Weinmajestät …
… ist es mir eine Ehre, den Menschen speziell die charaktervollen Mainzer Weine und deren exzellente, unverwechselbare Qualität näher zu bringen. Ich möchte deren Finesse und Vielfältigkeit unterstreichen und im Rahmen des 200-jährigen Jubiläums von Rheinhessen ein möglichst breites Publikum erreichen.
Name: Sabrina Möhn
Alter: 25 Jahre jung
Geboren im wunderschönen Mainz am Rhein.
Beruf: Studentin im 3. Semester des Masterstudiums Internationales Management & Marketing
Berufung: Winzerstochter
Meine Schätze: Silvaner, Burgunder, Riesling
Essen: Wenn ich so richtig hungrig bin, dann esse ich am liebsten …en scheene Handkäs mit Musik mit ganz viel Zwiebelscheeer
Zu meinen Hobbies:
TANZEN!!! Rhythmische Bewegungen zur Musik bedeuten für mich Leidenschaft, durch die Musik kann ich für kurze Zeit alles andere um mich herum vergessen und abschalten, entspannen, aber auch gleichzeitig richtig auspowern. Sie motiviert mich vor allem auch und bringt mir Kraft und neuen Mut!!
Besonders viel Spaß macht das TANZEN im Rahmen der goldigen Mainzer Fastnacht zusammen mit meiner Tanz-Gruppe Inkognito! Gemeinsam hatten wir schon die Ehre die Mainzer Fastnachtshochburg zu besteigen und als Haus- und Hofballett des KCK eine Performance auf deren Bühnen bei „Mainz bleib Mainz wie´s singt und lacht“ im ehrenvollen Schloss zu absolvieren
Ebenfalls wichtig JOGGEN. Wenn das Lernen mal zu viel wird und kein Tanztraining auf der Agenda steht geht’s ab in die Weinberge. Auf dem Laubenheimer Höhenweg, vorbei am Hofgut Laubenheimer Höhe bis nach Bodenheim und wieder zurück. Körperlich richtig auspowern steht hier im Vordergrund sowie Landschaft und Natur zu genießen. In diesem Jahr werde ich mich sogar das erste Mal an einen Halbmarathon ran trauen, mal gespannt wie und wann ich das Ziel erreichen werde… =)
Abgesehen von meinen sportlichen Aktivitäten, engagiere ich mich auch mit Leib und Seele für die unser scheenes Örtschen Mainz-Laubenheim. Dabei wurde mir das Vertrauen von Seiten der Laubenheimer Bürger geschenkt, sie im Rahmen des Ortsbeirates für die nächsten fünf Jahre vertreten zu dürfen und für die Anliegen der Bürger zu kämpfen, was ich sehr zu schätzen weiß.
Ein besonderes Ereignis war für mich die erste Rundgangsführung auf dem Rebblütenfest in Mainz-Laubenheim. Die Begeisterung und das Wissbegierden der Bevölkerung sowie die Lebensfreude die beim Vorstellen der einzelnen Weine am jeweiligen Stand aufkam machten diesen Abend für mich unvergesslich.
Ein unverwechselbares Flair findet man vor allem in unseren urgemütlichen Weinstuben und Straußwirtschaften die zum Trinken und Verweilen einladen. Deshalb scheuen Sie sich nicht die Lokalitäten und Events anzusteuern. Egal ob auf dem Mainer Marktfrühstück , der Johannisnacht, dem Weinmarkt, Weinaussschank am Rhein, Best of Mainzer Wein oder auch bei den Festen der einzelnen Vororte wie bspw. das Kirchenstückfest, Rebblütenfest oder Weinfest im Dorf. Hier findet man immer den richtigen Wein und ein offenes Ohr, die den Tag zu einem unvergesslichen Ereignis machen können. Die Geselligkeit in Verbindung mit dem Wein steht hierbei im Vordergrund, die ich gerne in den nächsten Monaten noch mehr herausstellen möchte.
Mir wäre es eine Ehre den Menschen, speziell die charaktervollen Mainzer Weine und deren exzellenten, unverwechselbaren Qualitäten näher zu bringen. Ich möchte deren Finesse und Vielfältigkeit unterstreichen und im Rahmen des 200 jährigen Jubiläums von Rheinhessen ein möglichst breites Publikum erreichen.
Das war es vorerst von meiner Seite..

Die Mainzer Weinkönigin Sabrina Möhn I besucht Simmern und begleitet sie auf eine kulinarische Reise der ganz anderen Art!
„Die Mainzer Lebenslust mit Herz und Seele!“

Jedes Jahr das gleiche Spiel, man fragt sich irgendwann:

„Wo ist nur die Zeit geblieben?!“

Wir blicken nicht zurück,